Zentrum für Künstliche Intelligenz in MV

Ein Vermittler zwischen Praxis und Wissenschaft in Mecklenburg-Vorpommern

Kleine und mittelständische Unternehmen stehen angesichts einer zunehmenden Digitalisierung im Geschäftsalltag vor einer Fülle von Daten.

Zahlreiche Forschende in MV weisen höchste Kompetenz in den Bereichen der künstlichen Intelligenz und Data Science auf. Sie können wichtige Hilfestellung dabei leisten, wie Unternehmen ihre Datenmengen sinnvoll nutzen und wertvolles Wissen aus den Daten gewinnen können.

Dies ebnet den Weg für Verbesserungen von Produkten und Prozessen, aber auch für Innovationen. Durch Impulse aus der Praxis kann wiederum die Forschung in KI und Data Science noch stärker in eine Richtung gelenkt werden, die einen größeren Nutzen für die Anwender in unserer Region verspricht.

Das Zentrum für Künstliche Intelligenz bringt Praxis und Wissenschaft zusammen, indem es zunächst interessierte KMU informiert und berät. In Einzelberatungen betrachten wir den ganz individuellen Kontext eines jeden Unternehmens. Durch unseren engen Kontakt mit KI-Forschenden vermitteln wir Tiefenberatungen mit Wissenschaftlern, die zu den individuellen Anwendungsproblemen eines Unternehmens passen. Wir begleiten diese Beratungen, die schließlich auch den Grundstein für eine weiterführende Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschenden legen können.

Das Zentrum für Künstliche Intelligenz wird vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert. Unser Angebot richtet sich daher vor allem an KMU in Mecklenburg-Vorpommern.

Veranstaltungen und themenspezifische Workshops

Eine grundsätzliche Aufgabe des Zentrums ist es, über Künstliche Intelligenz und Data Science zu informieren und aufzuklären. In Veranstaltungen werden grundsätzliche Methoden aus KI und Data Science vorgestellt. Vor allem sollen aber Potentiale, Grenzen und Risiken für den Einsatz von KI aufgezeigt werden. Ausgehend vom konkreten Bedarf der KMU werden auch themenspezifische Workshops angeboten, die sich bestimmten Branchen oder auch ausgewählten Aspekten von KI widmen. In den Workshops steht der Austausch mit den KMU im Vordergrund, weshalb diese interaktiv gestaltet sind.

Individuelle Beratung von KMU

Als Einstieg in die Tiefenberatung ist es wichtig, die individuelle Situation eines Unternehmens zu erfassen. Im intensiven Gespräch soll zunächst geklärt werden, was das jeweilige Unternehmen mit dem Einsatz von KI erreichen will. Zudem müssen die Mitarbeiter des Zentrums für Künstliche Intelligenz Daten und Prozesse des Unternehmens genauer verstehen. Basierend auf diesen Informationen kann dann das Matching zu einem oder mehreren Partnern aus der Forschung erfolgen.

Tiefenberatung / Ko-Produktion

Neben der aufschließenden Beratung von KMU ist die Tiefenberatung einzelner Unternehmen in Form einer Ko‐Produktion eine der zentralen Leistungen des Zentrums für Künstliche Intelligenz. Kern einer konkreten Ko‐Produktion ist ein gemischtes Team, das individuell aus Mitarbeitern der Forschungspartner und des Unternehmens zusammengestellt wird. Die Fragen bzw. Herausforderungen des Unternehmens werden durch dieses Ko‐Produktions‐Team an praktischen Beispielen mit Realdaten des Unternehmens im Dialog exploriert und diskutiert, um Lösungswege und das mögliche weitere Vorgehen herauszuarbeiten. Die Ko‐Produktionsprojekte werden inhaltlich im Wesentlichen von den Mitarbeitern der beteiligten akademischen Partner (und der Unternehmen) durchgeführt. 

Aktuelles aus dem KI Zentrum

Künstliche Intelligenz für KMUs in MV: Intelligente Anwendungen für Gesundheitsversorgung, Pflege und betriebliches Gesundheitsmanagement

Am 20.04.2021 um 10 Uhr können sich KMUs und andere Interessierte näher über Projekte aus Wissenschaft und Praxis im Gebiet der Künstlichen Intelligenz für Gesundheitsversorgung, Pflege und betriebliches Gesundheitsmanagement informieren.

Künstliche Intelligenz für KMUs in MV: Intelligente Dokumenten- und Textanalyse für betriebliche Anwendungen

Event vom 16.03.2021 auf Youtube verfügbar.

Unsere Partner vor Ort in Rostock

Prof. Dr.-Ing. Kurt Sandkuhl

Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik, Universität Rostock

Wissen darstellen und für KI nutzbar machen

Prof. Dr.-Ing. Thomas Kirste

Lehrstuhl Mobile Multimedia Information Systems, Universität Rostock

Menschen im Alltag unterstützen: Aktivitätserkennung und Assistenzsysteme

Prof. Dr. rer. nat. Andreas Heuer

Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme, Universität Rostock

Big Data Analytics: Daten­analyse im großen Stil

Prof. Dr.-Ing. Meike Klettke

Institut für Informatik, Universität Rostock

Data Engineering – 80% der Arbeit liegen hier

Prof. Dr.-Ing. Alke Martens

Lehrstuhl Praktische Informatik, Universität Rostock

Besser Lernen: Intelligentes Tutoring und fallbasiertes Lernen

Prof. Adelinde Uhrmacher

Lehrstuhl für Modellierung und Simulation

Wenn Daten nicht reichen: Modellierung und Simulation

Prof. Dr. Olaf Wolkenhauer

Lehrstuhl Systembiologie und Bioinformatik (SBI), Universität Rostock

KI in den Lebens­wissen­schaften: Diagnosen, Prognosen, Therapien und Medikamenten­entwicklung verbessern

Dr.-Ing. Sebastian Bader

Lehrstuhl Mobile Multimedia Information Systems, Universität Rostock

Menschen im Alltag unterstützen: Aktivitätserkennung und Assistenzsysteme

Prof. Dr. Michael Fellmann

Lehrstuhl für Wirtschafts­­informatik, Universität Rostock

Selbstreflexion und Selbstmanagement, damit Mitarbeiter gesund und produktiv bleiben

Dr.-Ing. Frank Krüger

Sonderforschungsbereich Elaine, Lehrstuhl für Signaltheorie und digitale Signalverarbeitung, Universität Rostock

Reproduzierbare Forschung in Datenmanagement und Informationsextraktion

Prof. Dr. Roger Labahn

Lehrstuhl für Mathematische Optimierung, CITlab, Universität Rostock

Computational Intelligence für die Analyse von Handschriften und Texten

Dr. Birger Lantow

Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik, Universität Rostock

Beim Helfen helfen: Künstliche Intelligenz in der Jugendhilfe

Prof. Uwe Freiherr von Lukas

Lehrstuhl Maritime Graphics, Fraunhofer IGD

Analyse von Bildern und Sensordaten: KI-Lösungen im Wirtschafts- und Gesundheitssektor

Dr.-Ing. Holger Meyer

Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme, Universität Rostock

Es war einmal … Erzählforschung in digitaler Form

Unsere Partner in Greifswald und Stralsund

Prof. Dr. rer. nat. Gero Szepannek

Statistik, Wirtschaftsinformatik und Machine Learning, Hochschule Stralsund

Tuning des Maschinellen Lernens

Prof. Dr.-Ing. Dagmar Waltemath

Medizininformatik & Core Unit Datenintegrationszentrum, Universitätsmedizin Greifswald

FAIRness und Daten­inte­gration in der Medizin­informatik

Dipl. Inf. Ron Henkel

Medizininformatik, Universitätsmedizin Greifswald

FAIRness und Daten­inte­gration in der Medizin­informatik

Prof. Dr.-Ing. Jasminko Novak

Wirtschaftsinformatik, Leiter IACS Competence Center e‑Business & Interactive Media, Hochschule Stralsund

Nachhaltigkeit durch erklärbare, verständ­liche KI

Prof. Dr.-Ing. Andreas Noack

Kommunikationsnetze, Hochschule Stralsund

Mit Sicherheit im Internet der Dinge

Prof. Dr.-Ing. Lars Kaderali

Bioinformatik, Universität Greifswald

Bioinformatik als Bindeglied zwischen Biologie und Informatik

Unsere Partner in Wismar

Prof. Dr.-Ing. Antje Raab-Düsterhöft

Multimediasysteme/Datenbanken, Hochschule Wismar

Sicherheitslücken aufdecken und Cyber-Verbrechen aufklären

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kreuseler

Technische Informatik, Biometrie, Hochschule Wismar

Sicherheitslücken aufdecken und Cyber-Verbrechen aufklären

Prof. Dr.-Ing. Herbert Litschke

Multimediasysteme/Grafische Oberflächen und Bildverarbeitung, Hochschule Wismar

Sicherheitslücken aufdecken und Cyber-Verbrechen aufklären

Prof. Dr.-Ing. Ernst Jonas

Programmiersysteme und Systemsoftware, Netzwerksicherheit, Hochschule Wismar

Sicherheitslücken aufdecken und Cyber-Verbrechen aufklären