Erfolgreicher KI-Tag auf der NØRD

Am 4. Juni fand der KI-Tag im Rahmen der NØRD, dem Digitalisierungskongress des Landes MV, statt. Das Zentrum für Künstliche Intelligenz stellte zusammen mit dem DIZ Rostock, Fraunhofer IGD und Fraunhofer IGP ein vielseitiges Programm zum Thema Künstliche Intelligenz vor. Dr.-Ing. Anne Gutschmidt, Koordinatorin des Zentrums für Künstliche Intelligenz in MV, diskutierte gemeinsam mit Gästen aus Forschung und Praxis Möglichkeiten und Grenzen der KI in Bereichen wie Medizin, Gesundheit oder Produktion. Für alle, die den KI-Tag verpasst haben oder ausgewählte Sessions noch einmal ansehen möchte, gibt es alle Beiträge in der Mediathek der NØRD zu sehen.

KI in Gesundheit und Pflege – KIMV fragt nach

Wie kann KI bei der Pflege von demenzkranken Patienten helfen?

Dr.-Ing. Anne Gutschmidt, Koordinatorin des Zentrums für Künstliche Intelligenz in MV hat Dr.-Ing. Sebastian Bader zu den Projekten des Lehrstuhls Mobile Multimedia Information Systems (Universität Rostock) befragt. Schwerpunkt der Forschungen liegen dort vor allem auf Aktivitätserkennung und Assistenzsystemen im Kontext der Pflege von Menschen mit Demenz. Dr.-Ing. Bader geht in dem Interview auch auf den Einsatz von Sensorik und symbolische KI ein.

Dr.-Ing. Anne Gutschmidt, Koordinatorin des Zentrums für Künstliche Intelligenz in MV hat Dr.-Ing. Sebastian Bader zu den Projekten des Lehrstuhls Mobile Multimedia Information Systems (Universität Rostock) befragt. Schwerpunkt der Forschungen liegen dort vor allem auf Aktivitätserkennung und Assistenzsystemen im Kontext der Pflege von Menschen mit Demenz. Dr.-Ing. Bader geht in dem Interview auch auf den Einsatz von Sensorik und symbolische KI ein.